PPR-NEWS

659

KW 46/2022

Was ist die Mitte Deutschlands, die das Land trägt? Ein Plädoyer für die Menschen der Mittelschicht

Was ist die Mittelschicht?  

In Wahlkampfzeiten oft beschworen, wird gerne – auch hitzig – über die Mittelschicht diskutiert. Und seit den späten 1990ern wird regelmäßig auf das Schrumpfen selbiger hingewiesen. Aber wer gehört eigentlich zur Mittelschicht? Eine allgemein akzeptierte Definition gibt es nicht. Bei der traditionellen Vorstellung der Mittelschicht handelt es sich um Familien mit Kindern, Eigenheim und einem Alleinverdiener, meistens dem Vater.  Dieses Bild ist jedoch durch den gesellschaftlichen Wandel inzwischen veraltet. Deshalb schauen Sozialwissenschaftler zur Abgrenzung heute primär auf das Einkommen. So definiert die Bertelsmann Stiftung in einer gemeinsamen Studie mit der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD): Eine Person gehört zur Mittelschicht, wenn sie ein äquivalenzgewichtetes verfügbaren Einkommen zwischen 75 Prozent und 200 Prozent des Medians erzielt. Und auch wenn das Einkommen für viele Soziologen das Kennzeichen der Mittelschicht ist, so ist sie doch viel mehr als bloß ein spezifisches Monatsgehalt.  

Die Mitte trägt uns durch die Krise 

Die Mitte ist ein breiter Teil der Gesellschaft. Rund 60 Prozent der deutschen Bevölkerung gehört zu ihr. Damit bildet sie das Rückgrat unserer Wirtschaft und unserer Staatseinnahmen. Eine Stärke der Mittelschicht ist ebenfalls ihr Zugang zu Bildung. Eine gute Ausbildung oder ein solides Studium zählen zum Markenzeichen der Mittelschicht. Denn zu ihr gehören nicht nur Akademiker, sondern eben vor allem Facharbeiter. Da der Aufstieg in Deutschland immer noch am besten durch Bildung möglich ist, zählen viele Menschen, die sich in die Mittelschicht hocharbeiten, zu gut ausgebildeten Personen. Auch das Ehrenamt oder das soziale Engagement gehört zum Bild der Mittelschicht dazu. Ob im Technischen Hilfswerk, der Freiwilligen Feuerwehr oder dem Engagement in der religiösen Gemeinde – die Mittelschicht leistet viel für unsere Gesellschaft auch jenseits von Abgaben und Überstunden. Die Mittelschicht ist es, die uns durch die aktuelle Krise trägt und doch wird sie bedroht vom abzusehenden Wohlstandsverlust. Seit den 1990ern schrumpf das Rückgrat unserer Gesellschaft und wir müssen aufpassen, dass sie nicht völlig verschwindet, denn davon würde sich Deutschland nicht mehr erholen.   

Zurück