PPR-NEWS

643

KW 30/2022

Warum unser neuer Firmenstandort die richtige Wahl ist: neues Wachstum in Sachsen-Anhalt mit Intel und weiteren starken Firmen

Wirtschaftlicher Aufschwung für Magdeburg

Oft hat sie mit Vorurteilen zu kämpfen, doch die Stadt Magdeburg erlebt seit der Wende einen rasanten wirtschaftlichen Aufschwung – und derzeit mehr als je zu vor. Schließlich erreichte die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt durch die Zusage des neuen Werks des Chipherstellers Intel globale Bekanntheit. Auch die Stadtverwaltung weiß: „Magdeburg ist Wirtschaftsstandort“ und startete bereits in den 2000ern eine Kampagne, um die Vorteile der 240.000 Einwohner-Stadt zu verdeutlichen. Was macht Magdeburg für Firmen attraktiv?  Mit insgesamt 19.000 Studierenden gibt es zahlreiche Nachwuchskräfte – egal ob für die Industrie, Medienarbeit oder den Dienstleistungssektor. Die lokalen Hochschulen bieten Studiengänge in verschiedenen Fachrichtungen an. Zudem ist Magdeburg laut der Stadtverwaltung ideal in das Verkehrsnetz eingebettet, garantiert somit schnelle Lieferwege. Und das scheint zu wirken. Denn neben Intel, gibt es weitere starke Firmen, die die Vorteile des Standortes in Sachsen-Anhalt bereits erkannt haben.

Branchenriesen aus Windkraft und IT

Das Landschaftsbild rund um Magdeburg prägt vor allem eine Sache: Windräder. In der Region um die Landeshauptstadt gibt es Deutschlands größte Windanlagen. Knapp 3.000 Menschen sind in der Produktion beschäftigt und sorgen dafür, dass ein Drittel der in Deutschland hergestellten Anlagen ihren Produktionsstandort in Magdeburg hat. In der Stadt ist man – so wirkt es – auf Größe aus: Mit der Firma t-systems steht in Magdeburg zusätzlich eines der größten Rechenzentren Europas. Mit 500 Mitarbeitenden ist t-systems gleichzeitig einer der bedeutendsten Arbeitgeber der Stadt. Im nächsten Jahr eröffnet mit dem Intel-Werk schließlich ein weiterer Branchenriese in der Region seinen neuen Standort. Mit der Gigafabrik entstehen 10.000 Arbeitsplätze und weiteres Wachstumspotenzial für die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt. PPR Hamburg freut sich über die guten Entwicklungen Magdeburgs – und darüber, mit neuer Kraft auch in Sachsen-Anhalt vertreten zu sein.

Zurück