PPR-NEWS

634

KW 20/2022

Künstliche Intelligenz bewegt die Wirtschaft: Wie KI in der Kommunikation Einzug hält

Wie intelligent ist Künstliche Intelligenz?

Die Künstliche Intelligenz (KI) als solche zu begreifen, scheitert schon an dem Begriff der Intelligenz selbst. Was gilt als intelligent? So schafft es die moderne KI, die oftmals unliebsamen Aufgaben von Mitarbeitenden zu übernehmen. Ein Programm überträgt selbstständig Daten und ist dabei sogar lernfähig. Der neue Supercomputer von Facebook soll selbstständig Hass-Postings aufspüren, schreibt die Tagesschau. In der Kommunikation sind die technologischen Helferlein ebenfalls angekommen. Nicht nur, weil es bald Echtzeit-Übersetzungen geben soll, sondern auch im Berufsfeld der PR und des Marketings. Sie ermitteln Keywords, Trends oder definieren Zielgruppen. Bei Kampagnen übernehmen digitale Mitarbeitende die Arbeit von Menschen und sorgen für zuverlässige Daten und Analysen. Autonom handeln sie dabei nicht, zumindest nicht vollständig. Zumal diese Vorstellung für viele Menschen dank zahlreicher Science-Fiction-Filme nicht gerade wohlige Gefühle hervorruft. Auf den ersten Blick scheint der Computer den Menschen aber Schritt für Schritt die Arbeit abzunehmen.

Komplex, aber nicht wie das Gehirn

Bei all dem Fortschritt, den die Technologie in den letzten Jahren gemacht hat, bleibt die KI in der Kommunikation aktuell noch im Hintergrund. Es ist wahnsinnig praktisch, die Grundlagenarbeit für den fortlaufenden Prozess auf Knopfdruck auf dem digitalen Silbertablett serviert zu bekommen. Doch dabei bleibt es eben. Die Zutaten werden den Fachleuten roh serviert. Die eigentliche Arbeit, für die die Künstliche Intelligenz derzeit noch nicht intelligent genug ist, beginnt erst im Anschluss. Nur Menschen sind in der Lage, aus den Zutaten mit einer ordentlichen Prise Kreativität das passende Konzept für die Kundschaft zu kreieren. Die KI ist dabei eine hilfreiche Unterstützung und sie wird zukünftig einen immer größer werdenden Raum einnehmen, daran besteht wohl kein Zweifel. Doch selbst wenn automatisch Texte übersetzt und E-Mails verfasst werden, ist die Interaktion zwischen zwei Menschen das, was die Kommunikation ausmacht, Stichwort Zwischenmenschlichkeit. Diese Form der Intelligenz muss die KI erst noch meistern.

Zurück