PPR-NEWS

484

KW 42/2018

Donald Trump und die Wahl von Kavanaugh: Warum es jetzt allein auf die Frauen ankommt

Die weiblichen Anhänger des Donald Trump

Schon bei Donald Trumps Wahlsieg im November 2016 unterstützten diverse Wählerschaften, die eigentlich seiner Gegnerin, Demokratin Hilary Clinton, zugeschrieben wurden, überraschend den Kandidaten der Republikaner. Besonders verwunderlich verhielt es sich bei den weiblichen Wahlbeteiligten. Ganze 42 Prozent der Frauenstimmen gingen laut der Washington Post an den jetzigen US-Präsidenten. Abfällige Äußerungen gegenüber Frauen scheinen Donald Trump nicht so geschadet zu haben wie anfangs vermutet. Jüngst gelang es dem ehemaligen Unternehmer, seinen Kandidaten Brett Kavanaugh zum Richter am Obersten Gerichtshof ernennen zu lassen. Dieser sah sich vor seiner Wahl mit Vorwürfen der sexuellen Gewalt konfrontiert, die der Präsident selbst verharmloste. Viele Amerikaner demonstrierten gegen diese Ernennung, vor allem Frauen. Doch sind es auch Trumps Wählerinnen, die dieses Vorgehen entsetzt und zu einem Meinungsumschwung bewegt?

Die Frauen können den Unterschied bringen

Am 6. November 2018 werden in den USA alle 435 Sitze im Repräsentantenhaus und 35 der 100 Sitze im Senat neu vergeben. Um stärker vertreten zu sein und dem Vorhaben des Präsidenten entgegentreten zu können, erhoffen sich die Demokraten ein für sie positives Wahlergebnis. Dabei spielt vor allem die Wählerschaft der Frauen eine große Rolle. Nach den neuesten Prognosen der Webseite fivethirtyeight.com der ABC News besteht mit fast 85 Prozent eine große Chance, dass die Demokraten die Macht im Kongress-Unterhaus übernehmen werden. Im Senat sollen jedoch die Republikaner weiterhin vorne liegen. Die Stimmen der weiblichen Bevölkerung werden wohl am spannendsten abzuwarten sein, da diese sich jüngst einigen frauenfeindlichen Konflikten ausgesetzt sahen, welche durchaus für Diskussionen sorgten. Und wie schon bei Hilary Clinton vermutet, können diese Stimmen für eine erhebliche Veränderung sorgen. Ob seine weiblichen Anhänger Donald Trump treu bleiben oder ihm nach der Wahl von Brett Kavanaugh den Rücken zukehren, bleibt abzuwarten. Amerika überrascht uns schließlich immer wieder aufs Neue.

Zurück