PPR-NEWS

393

KW 51/2016

Das war das Jahr 2016 in Deutschland: ein Rückblick vor Weihnachten und ein Ausblick auf das, was da kommt

Das war’s: Warum wir gerne weiter lernen

PR Agenturen und Pressesprecher werden immer wichtiger. Legte dies 2015 eine Studie des ECCO-PR-Agenturnetzes Düsseldorf und des Journalistenportals newsroom.de offen, spürten wir bei PPR Hamburg 2016 diese Entwicklung selbst deutlich – ein gutes Gefühl. Für die Studie wurden fast 450 Journalisten befragt, von denen 83,1 Prozent angaben, dass der Einfluss von PR Fachleuten gestiegen sei. PPR Hamburg hat 2016 klassische Entwicklungen erlebt und erfahren, dass sich die deutsche und internationale Medienlandschaft weiterhin stark verändert hat. So haben PR Fachleute zwar über die vergangenen fünf Jahre gesehen mehr und mehr an Bedeutung gewonnen, doch eines ist dabei essenziell: PR Produkte müssen der sich stets wandelnden Medienlandschaft angepasst werden, PR Berater dürfen nicht an altbewährten Strukturen festhalten. Innovativ bleiben. Das ist einer der wichtigsten Leitsätze. Lineare Strukturen sind in der PR Branche nicht üblich und es ist allgemein nicht eindeutig belegbar, ab wann der Erfolg von PR Arbeit eintritt. Doch eines ist sicher: Gute PR muss reifen und wachsen dürfen. Erfolgreiche PR wird entwickelt mit reellen Leuten. Bei PPR Hamburg kommunizieren wir Vertrauen – und das ist nur möglich, weil wir Leute an unserer Seite haben, die uns vertrauen. Dafür haben wir ein Wort entwickelt: Wir leben unsere Buddykultur.

Eine Antwort auf unruhige Zeiten: unsere Buddykultur

Das Wort Buddykultur zu definieren ist deshalb nicht einfach, weil es viel mehr ein Gefühl beschreibt als einen Sachverhalt. Eines betonen wir mit diesem Wort besonders: Die Menschen, mit denen wir arbeiten, schätzen wir sehr. Und die, die mit uns arbeiten, schätzen uns tatsächlich auch sehr. 2016 war ein Jahr, das von Veränderungen geprägt war. Dabei haben wir uns als Firma und als Team weiterentwickelt, sind neue Wege gegangen und haben vieles für unsere Kunden und Partner dazulernen dürfen. 2017 sehen wir deshalb frohgemut entgegen, weil wir erfahren durften, dass wir die Menschen an unserer Seite stolz, bekannt und wichtig gemacht haben – aus der professionellen und privaten Nähe, aber auch aus der Entfernung in NRW, München, New York, Madrid, London und wichtigen Städten wie Pinneberg und Bremen. Wir werden weiter PR in Deutschland und international verwirklichen. So pflegen wir unser Netzwerk in vielen deutschen Städten, aber eben auch in Übersee. Einen Sehnsuchtsort haben wir nicht (mehr), nirgends, denn in diesen Zeiten von Terror, Finanzkrisen und zu druckvoller Globalisierung bleibt uns die starke Nähe zueinander und das Füreinandereinstehen, geschäftlich und privat, also das Leben der Buddykultur von PPR Hamburg & Friends.

Zurück